Montag, 10. August 2009

Die Grampians

Das letztes Wochenende habe ich mit ein paar Leuten in den Grampiens verbracht. Die Grampiens sind ein Gebirge das ca. 250km westlich von Melbourne liegt und innerhalb von 3,5h zu erreichen ist.

Freitags Abends sind wir mit zwei Auto zu unserem angemieteten Haus aufgebrochen und nach einem großen Einkauf auch irgendwann so gegen 10pm angekommen. Nachdem wir das Haus erkundet hatten, wurde erstmal der Kamin eingeheizt um das Haus warm zu bekommen. Eine andere Heizung gab es nicht,
was aber auch nicht schlimm war, nachdem im Kamin erstmal ein Feuer brannte. Am nächsten Morgen sind wir dann doch erstaunlich früh zu den verschiedenen Attraktionen aufgebrochen. Als erstes ging es durch den Grand Canyon zum Pinacle, einem Aussichtspunkt. Das war der einzige etwas längere Weg, den wir das ganze Wochenende absolviert haben. Die meisten Aussichtspunkte, Wasserfälle und Co sind doch gut erschlossen und meist nur wenige 100m von Parkplätzen entfernt. Eigentlich schade! Weiter ging es dann noch zu den McKenzie Falls (15min laufen). Am nächsten Tag haben wir noch zwei Spaziergänge gemacht, einmal zu den Balconies und dann noch am Ortsrand von Halls Gap, wo wir übernachtet haben. Mehr haben wir nicht mehr geschafft, da einige Leute recht früh in Melbourne sein mussten!

So und jetzt gibt es noch ein paar Fotos:


Unser Haus


Panorama vom Pinacle aus

Mc Kenzie Falls
Blick übers Land


The Balconies


Felsformation auf dem Weg zum Pinacle


Vor ein paar Jahren waren die Grampians mit den Waldbränden an der Reihe. So sieht man überall verkohlte Stämme aus denen neues Grün sprießt.

Die Nachbarklippe vom Pinacle, der selbst mit Zäunen gesichert ist.


Der Weg zum Pinacle führt durch den Grand Canyon

Fledermäuse gab es auch noch, nicht nur drausen sondern auch im Haus. Insgesamt haben wir drei Stück gefunden: Zwei im Vorhang und eine in einem Kopfkissen...

Kommentare:

  1. Da will ich auch hin, aber ohne Fledermaus im Kopfkissen......

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben die Fledermaus nicht angefasst, aber sie sollen beissen. Deshalb haben wir eine Schuessel und ein Brett zur Hilfe genommen um sie aus dem Haus zu schaffen.

    AntwortenLöschen