Dienstag, 13. Oktober 2009

Gefährliches Australien!

Das australische Outback sollte man wohl nicht unterschätzen. Erst präsentiert uns unser Tourguide kurz nach der Abfahrt in Darwin folgende Schlagzeile:
Das hat mich aber nicht davon abgehalten in "sicheren" Billabongs zu schwimmen!

Dann verschwinden auch noch andere Touristen und werden tot aufgefunden. Auch Minister gehen kurzzeitig verloren.

Ich freue mich schon auf das Bushwalking im November!

Berichte über meinen Kurzurlaub in den australischen Norden und ins Red Centre kommen sobald ich die Fotos sortiert habe...

Kommentare:

  1. Wie schön, dass du alle Gefahren gut überstanden hast!! Was ist den Bushwalking und wo machst du das?

    AntwortenLöschen
  2. Bushwalking ist nichts anderes als Wandern. Machen werde ich das wohl einmal an der Kueste und einmal in den Bergen.

    AntwortenLöschen