Mittwoch, 27. Mai 2009

First BBQ

Dienstag, 7Uhr morgens: Der Wecker klingelt und wird ignoriert. Er klingelt nochmal und kann nicht mehr sollte nicht nochmal ignoriert werden - wird er aber. Unermüdlich probiert der Wecker weiter mich zum Aufstehen zu ermutigen und hat Erfolg! Nur leider viel zu spät. Schnell duschen, anziehen und darauf hoffen, dass die Bahn ein paar Minuten Verspätung hat. Hat sie! Glück gehabt. Jetzt erstmal Industrieromantik gucken (dramatischer Sonnenaufgang im Hintergrund, rauchende Schlote einer Raffinerie im Vordergrund) und aufwachen. Mist, Rucksack vergessen! Kein Mittagessen, nichts zu trinken, keine Keycard. Aussteigen, ab in die Bäckerei und Brot kaufen. Falsches Brot gekauft*. Egal, muss für das Frühstück und Mittagessen reichen. Vorbei an den Schafen geht es zur Arbeit, genauer erstmal zur Rezeption. Ein Ersatz für die Keycard muss her. Die Dame, die dort sitzt, ist nicht die Dame, die da sonst arbeitet. Ich hab sie noch nie gesehen, sie mich wohl auch nicht. Sachverhalt erklären und freundlich gucken. Und ohne weiter Kontrollen meiner Person eine Keycard erhalten. (Wozu gibt es diese Zugangskontrollen, wenn nicht kontrolliert wird?)
Arbeiten. Und sich wundern, warum auf dem Nachbartisch ein Haufen Würste vom German Butcher liegt. Es wird in der Mittagspause gegrillt. Und es gibt nicht nur Würste, sondern auch Rumsteak, T-Bone-Steak, Salat und Getränke. Und Tofu-Würste, aber die habe ich bei der Auswahl einfach mal ignoriert. Fleisch war zart und auf den Punkt gegrillt, Salat war lecker!
Fazit: Ich sollte öfter mal meinen Rucksack mit meinem Mittagessen vergessen.

*Exkurs: Überraschungen beim Brotkauf
Überraschungen beim Brotkauf erlebt man eigentlich kaum. Die meisten Brote gleichen in ihrer Konsistenz eher Toast oder einem Baguette ohne Kruste. Aber bei Bakers Delight gibt es nicht nur unglaublich gute Scones in unzähligen Varianten, es gibt auch Brot. Also fast richtiges Brot mit Kruste und Geschmack! Und jetzt kommt die Überraschung ins Spiel: Man sieht den Broten von außen nicht an, ob sie knusprig und lecker oder lasch und geschmacklos sind. Ein Brot, das wie Brot aussieht, kann sich als Toast entpuppen. Wenn dann noch nichtssagende Namen und ein wechselndes Tagesangebot dazu kommen gleicht der Brotkauf einer Lotterie mit geringen Gewinnquoten. Umso größer ist aber die Freude, wenn man die richtige Wahl getroffen hat.

Kommentare:

  1. auch wenn ich ein freund der T-Bone-Steaks bin hätte ich allein aus neugierde wohl zuerst das Rumsteak probiert. ist glaub ich ne krasse geschmackskobination, kenne an alkoholhaltigen steaks bislang nur das standard-Biersteak und das finde ich geschmacklich eher ungepimpt.

    importier mal das zeug oder schick ein rezept rüber!

    AntwortenLöschen
  2. lecker, lecker, grillen in der Mittagspause, das ist ja fast noch leckerer als in der IB Kantine, und dass ein Lächeln fast den Zugangscode ersetzt finde ich richtig sympathisch.

    AntwortenLöschen
  3. Besser dein Lunch als mein Lunch...jeden Tag Sandwiches und ne Tüte Chips sind zum verrücktwerden :D zum Glück habe ich auch immer eine Banana dabei...Grüße von der linken Straßenseite zur linken Straßenseite!

    AntwortenLöschen